... wozu werden diese Menschen jetzt in Container verfrachtet? Anfang Mai ist ja bald  :) orf.at

Bei uns in Wien scheinen die Notquartiere auch noch keine Saison zu haben - hab gestern Menschen am Praterstern schlafen gesehen, unter der Schnellbahnbrücke, das war ca. um 15 Uhr.

Und dann wäre da noch der Mann, den ich des Öfteren am Neubaugürtel im Wiesenstreifen schlafen seh - liegt immer am gleichen Platz und in der gleichen Position, als wäre er tod - ist er aber nicht, nach dem er mal da und mal weg ist dazwischen :)

Und dann wären da noch die suuuper Liegen im neu errichteten Park beim Westbahnhof - das sind so ergonomisch geformte Doppelliegen, für Pärchen quasi, die finden, in der jetzt schon nicht mehr so kalten Jahreszeit, viel Anklang bei Obdachlosen, wobei's ja noch gar nicht mal so warm und trocken ist gerade.

Ich nehm an, dass jetzt wieder mehr SchläferInnen unter freiem Himmel (oder Brücken) auftauchen werden, weil halt wärmer - wie wollen wir dem begegnen - Containerstadt?

Vielleicht sollten wir die FPÖ wählen, die hätte da sicherlich eine super gute Idee wie man in diesem Fall verfahren soll - in der Art "dieses Übel muss im Keim erstickt werden, raus aus der EU und Grenzen zu". Dann ist in Österreich alles nett und sauber und alle SchläfeInnen schlafen außerhalb, bis die angrenzenden Länder auch ihre Grenzen dicht machen - weil so Einfallspinseln wie Strache & Co ja nicht nur in Österreich existieren.

Vielleicht wird's bald Zeit für einen Europäischen SchläferInnenraum neben dem Europäischen Wirtschaftsraum - da könnt die EU Zusammenarbeit beweisen. Im Moment geht sie ja eher unwillig mit den "Eindringlingen" um und muss halt Frontex bemühen, um unsere Grenzen zu schützen.

Und was, wenn dem afrikanischen und arabischen Raum vollkommen egal ist was da mit ihren Bevölkerungen passiert, hauptsache die Machthaber haben Macht? Ich glaub so viele Container stehen nicht mal im Alberner Hafen, um alle Bedürftigen unter zu brinigen.

Es wird der Welt nichts anderes über bleiben als das Menschenleben der Menschen wieder wertzuschätzen denk ich, damit sich da was ändert. Wobei mir da schon wieder der "Beruf" des Kopfgeldjägers einfällt (ok, das hat jetzt mit Menschenliebe nicht viel zu tun) - gut ausgebildete Personen liquidieren Menschen wie Assad von mir aus auch den Putin. Irgendwie geht von diesen Machthabern eine eisige Kälte aus und irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass ohne diesen sich an die Macht krallenden Menschen Länder in den Abgrund stürzen, wenn diese "beiseite geschafft" werden.

Und die Roma- und Kurden-Frage ist ja auch noch nicht wirklich gelöst, weil wie umgehen mit Menschen, die nicht sesshaft sind? Unkontrollierbar!

Auf alle Fälle könnte man mit den Milliarden, die da jetzt bei uns für das Hypo Alpe Adria Problem ausgegeben werden müssen, viele Container bereitstellen. Passiert aber nicht, denn nur für unser Finanz- und Wirtschaftssystem werden Milliarden bereitgestellt. Damit die Menschen Arbeit haben - wobei die Unausgewogenheit der wirtschaftlichen Situation im EU-Raum wunderbar im Satz "Habe Arbeit brauche Geld" zum Ausdruck kommt. Und so arbeiten wir, um die horrenden Mieten bezahlen zu können und beuten die Erde zwischenzeitlich aus, bis nicht mal mehr die Erde lebenswert ist und wir uns einen anderen Planeten suchen müssen.

Vielleicht wird es Zeit den Menschen Grundstücke zur Eigenversorgung bereitzustellen, damit die Wirtschaft wieder ein bissal gesunde Konkurenz erhält - und auf diesen Grundstücken können ja dann auch Container aufgestellt werden, dann kann im Container oder vor ihm geschlafen werden! :)

 
... gehört meiner Meinung nach umgetauft!
 

... das muss man sich einmal anhören - Interview in Ö1

Straches Mann für's Grobe, Schöpfer des Slogens "Daham statt Islam"

Der spricht doch wirklich davon, dass  immer mehr Menschen das Heimatgefühl verlieren und die österreichische Kultur die bestimmende bleiben soll - es geht auch um "Renationalisierung". Stellt sich mir die Frage wie weit zurück er denn renationalisieren will? So bis 1930 vielleicht zurück, oder darf es ein bissal mehr sein?

Ich bin gespannt was der Vilimsky sagt und macht, wenn die Prognose von Angelino Alfano eintrifft und wirklich 600000 Menschen aus Nordafrika nach Europa kommen wollen?! Da machen wir dann einfach die Grenzen dicht, oder? Oder wir beharren darauf, dass wir Österreicher sind und die Flüchtlinge müssen sich dann schnell der österreichsichen Kultur unterordnen - so in der Art "jetzt sad's bei uns daham und nimma im Islam".

 
... Tyson Food auf Wikipedia
 
... unser Huhn - auf slowfood.de
 

... nur zur Info - es handelt sich bei diesen Seiten um keine offiziellen.

www.nationalratswahl.at

www.wien-konkret.at

Herausgeber dieser Webseiten ist Robert Marschall, Vorsizender der EU-Austrittspartei - und auch rechts angehaucht.

Bitte mit Vorsicht zu geniessen!

Noch eine Meinung dazu - Malmoe

 

... wenn ich daran denke, dass diese Partei einmal unsere Regierung anführt könnte, dann wird mir bang um's Herz.

Dieser Artikel auf orf.at zeigt wunderbar auf worum es in der Politik (nicht nur iin der FPÖ) geht - nach außen sollt zumindest in irgendeiner Art Einigkeit vorgetäuscht werden, damit die Wähler nicht zu verunsichert sind. Was da aber dem einen oder der anderen ab und zu verbal entkommt ist schon immer wieder erstaunlich und deutet doch auf sehr rechte Gesinnung in dieser Partei hin.

Meine größte Angst allerdings ist, dass die FPÖ immer mehr die Meinung der Österreicher widerspiegelt - nicht die WählerInnen von der FPÖ beeinflusst werden.

Natürlich ist es unangenehm iin den öffentlichen Verkehrsmitteln Sprachen zu hören, welche in meinen Schuljahren nicht unterrichtet wurden, ich darum kein Wort verstehe - teilweise wirklich kein deutsches Wort mehr höre. Und wenn ich mir diverse Autobesitzer (männliche meine ich damit) in ihren Fahrzeugen, beliebteste Marken sind BMW und Mercedes, ansehe und diese sich ihrer Freiheit im Kapitalismus erfreuen (leisten werden sie sich ihr neues Hobby wahrscheinlich so wie viele Österreicher auch - durch Kredite), dann bin ich teilweise auch geneigt weniger gut über diese Menschen zu denken. Besonders, wenn sich mitternächtlich um so ein technisches Wunderwerk geschart wird und wie es nun mal üblich ist in Länder, wo mehr Temperament vorherrscht, lautstark über dessen Vorzüge diskutiert wird. Da fällt  mir, geb ich zu, immer wieder der Satz "geht's bitte wieder ham" ein.

Dann brauche ich mich aber nur an meine Jugendzeit erinnern, in der ich mit Rad, Roller oder Motorrad von "echten" Österreichern in dicken Autos (dicker Insasse um die 60 und genau die selben Automarken) überholt und geschnitten wurde. Und ich dacht damals nicht "bitte geh ham", sondern "na du bist ein Orsch", weil der ja schon zuhause war dieser Mensch!

Ich muss also zugegebenermaßen aufpassen was ich denk und über wen ich wie denke - finde ich sehr wichtig sich dieses immer wieder bewusst zu machen!

Und wenn ich privat oder beruflich mit so manch andersstämmigen Menschen zu tun habe, dann bin ich froh, dass diese Menschen Charm, Energie und Stärke zeigen, auch, wenn es ihnen hier bei uns nicht wirklich gut geht - aufgrund ihrer Andersartigkeit. Temperament zu haben ist eben keine typische österreichische Eigenschaft - tut Österreich aber sehr gut wie ich meine.

Was für mich aber unmöglich ist sind Diskriminierungen jeglicher Art - ich meine damit Diskriminierung jeglicher Bevölkerungsschicht UND Herkunft.

Dadurch scheidet die FPÖ ganz automatisch als wählbare Partei aus, denn Menschen mit dieser Art von Gesinnung (Mölzer - Ex-Spitzenkandidat, vertritt die Meinung der Partei, oder?) sind zu allen Menschen so - nicht nur zu den von ihnen angefeindeten Ausländern.

Und jetzt ist der Harald Vilimsky Mölzer's Ablöse, der Erfinder der Wortschöpfung "Negativzuwanderung" und ein echter Österreicher, wie schon der Name verrät.

Ein Mensch der meint Taser seien notwendig und argumentiert seinen Selbstversuch mit "ich will ein bischen politischen Druck machen, so nach dem Motto - wenn an einem Abgeordneten der Republik Österreich das (Taser?) angewand werden kann, wird's auch für einen gewaltbereiten Häftling möglich sein das anzuwenden!

Also ich hab nicht studiert und meine Kurzmeldungen sind schlecht verfasst - aber was er da meint kann man nur im  Zusammenhang mit dem Thema und seiner Parteizugehörigkeit erahnen, der Satz klingt für mich böhmisch - Video auf youtube - sowas lässt der auf youtub stellen!

Und ich hab gedacht in Ungarn wird's immer dubioser, dabei brauch ich mich nur hier umsehen - der Strache hat wirklich ein Talent  immer wieder den selben Typus auszuwählen!

 

... jetzt haben wir's - die Konzerne berufen sich auf's Urheberrecht und das Internet wird gesetzlich zensuriert, Webseiten dürfen abgeschaltet werden - danke EuGH, danke für die Möglichkeit der Einschränkung und danke, dass den Konzernen Recht gegeben wird, damit sie noch mehr Geld verdienen, noch mehr Macht ausüben können unter dem Heiligenschein der Urheberrechtshütung!

auf orf.at

 

Der Erdogan zeigt uns und seinem Volk eh grad, wo der Bartl den Most holt - aber der ist wenigstens Ministerpräsident eines Landes mit 800.000 km2  von 76.000.000 Einwohner (er wird schon sehen wohin das führt)!

In Zukunft dürfen dann die Konzerne der Film-/Musik- und Software-Industrie entscheiden, welche Webseiten abgeschaltet werden - super

 

... teurer Kaffee - aber nicht nur das, von Müll steht in diesem Artikel auf orf.at nichts!

... dafür hier - Blogg von Philipp Weber über das Thema

 

... Merkels Handy wurde abgehört - Wahnsinn, Frechheit, Betrug, Vertrauensbruch!

Wie dumm sind Menschen? Was soll die Aufregung?

Was möglich ist wird getan - wieso ist das jetzt was neues?

Wenn ein Staat diese technischen Möglichkeiten hat, dann werden diese bnutzt - aus ...

Wieso sich  Russland und die USA nicht schon lange mittels Atomwaffen niedergemezelt haben weiß ich nicht - da wird wohl was schief gelaufen sein!

 

... wenn der Staat so geschäftstüchtig ist, wieso wird dann nicht endlich Marihuana legalisiert?

Warscheinlich, weil keiner der Abgeordneten erklären kann was der Sinn daran sei eine Tüte zu rauchen - bei Alkoholn scheint das anders zu sein, für den gibt es schon genug Erklärungen ...

Bericht auf orf.at - Suchtkranke kosten gar nicht so viel wie angenommen

Unser Staat zeigt damit klar, dass Geldverdienen über der Gesundheit der Menschen steht - sonst würde er das ja nicht so machen, oder? super Vorbild :)

 

NSA legt Details über Missbrauch von Überwachung offen!

Wow, könnte man sich aufgrund so einer Überschrift denken - die geben zu Missbrauch betrieben zu haben?!

Der Beitrag auf orf liest sich dann eher wie eine schlecht geschriebene Kolumne in einer xbeliebigen Zeitschrift, in der es über "die wirklich ersnsten Themen auf dieser Welt geht".

Ich denk in den 10 vergangenen Jahren wird die NSA und ihre Mitarbeiter nicht nur privat Missbrauch in diesem Umfang betrieben haben. Es ist in so einem Zusammenhang doch vollkommen blunzn, ob die Mitarbeiter dort irgendwelche Telefongespräche oder Mails von Frauen, oder Männern ausspionieren, aus Neugierde oder Eifersucht - ja klar tun die das dann auch!

Wenn der Orf nicht mehr in der Lage ist zwischen richtigen Vergehen (Länderübergreifend auszuspionieren z.B oder sich Wirtschafts- und sicherlich auch Bankdaten zu besorgen, Gespräche zwischen Politikern abzuhören, um einen Vorsprung bei Investitionen, Entscheidungen oder Verhandlungen zu erzielen) und Unsinn, zu dem der Mensch halt als individuelles Wesen fähig ist, wenn man ihm die Möglichkeit gibt, zu unterscheiden - dann sollte ihm die Ernsthaftigkeit aberkannt werden.

Weiters fällt auf, dass in diesen Berichten über die NSA kein einziger Name von NSA'lern erwähnt wird - wahrscheinlich weil man dann nur die NSA gesamt verurteilen kann, aber keine einzelnen Personen - das nenn ich Zusammenhalt!

 

... chemische Waffen einzusetzen ist also ein Kriegsverbrechen, verstehe! So heute auf orf.at hier

Ban Ki Moon (wieso erinnert der mich immer an einen Außerirdischen?) vermittelt - wobei da eh schon alles zu spät ist, oder? Wenn Gewalt in erlaubte und nicht erlaubte eingeteilt werden kann, dann läuft was falsch, dann ist das was da, möglicherweise mit Ernst und gutem Willen, vertreten wird schon zu kurz gedacht, falsch gedacht.

Aber wie rückgängig machen, was da einmal erlaubt wurde und quasi usus ist?

Zuviel verlangt darf dann ja auch nicht werden! Sonst geht ja die Rüstungsindustrie den Bach runter! Sonst funktioniert unser Wirtschaftssystem nicht mehr! ^^

 
Start
PDF Drucken E-Mail

 

 

Informatik

 

 

der Winter ist vorbei

der Winter ist vorbei


klettern :)

klettern :)

 

 

Support Wikipedia

 

 

Wer ist online

Wir haben 15 Gäste online